Das rote BMW-Kabriolett

Glücksburg - gestern und heute

Er soll mit einem roten BMW Cabrio gekommen sein: Albert Speer. Anfang Mai 1945 – als Europa in Trümmern lag – fuhr der Herr Rüstungsminister a.D. in Glücksburg vor. Er hatte sich nach Norden abgesetzt, um einer Festnahme durch die Russen in Berlin zu entgehen. Und weil er hoffte in einer neuen Regierung unter Großadmiral Dönitz ein neues Deutschland mitgestalten zu können.

Ich war am 07. September zu einer Lesung dorthin eingeladen vom Verein „Schönes Glücksburg“. Zunächst vielen Dank an Herrn Mahler und alle Beteiligten für das schöne Event und die interessante Diskussion danach!

Der Lesungsort ist ein altes, umgebautes Gewächshaus des benachbarten „Rosariums“. Daneben ein verwunschener, etwas wilder Garten. Sehr schön! Natürlich finden sich hier im nördlichsten Schleswig-Holstein viele Spuren der Geschichte um 1945, die ich auch in meinen Büchern erwähnt habe. Ich wusste, dass Speer hier „Hof hielt“ (wohl auch, weil er mit den Militärs in Flensburg nicht so viel zu tun haben wollte). Dass er inmitten des Chaos in rotem BMW angebraust kam, war wir neu…

Ganz besonderen Dank auch für den leckeren Glücksburger Honig, den ich als Geschenk erhalten habe. Die Bienen in den Stöcken von Herrn Mahler haben gut gearbeitet!

Das rote BMW-Kabriolett
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner